ARD nur mit zwei Studios südlich der Sahara

Welch geringen Stellenwert die über 50 Länder Afrikas in der deutschen medialen Berichterstattung besitzen, demonstriert auch ein kleines Detail, das natürlich nicht umfassend die Lage beschreibt, aber doch ein Fingerzeig auf wenig Aufmerksamkeit bedeutet. Die Rede ist von der Liste der ARD-Studios in Afrika (und im Nahen Osten). Gerade mal in Kairo, Nairobi, Johannesburg und Rabat ist die ARD mit einem ständigen Studio vertreten, somit also nur in zwei Städten südlich der Sahara. Kairo in Ägypten und Rabat in Marokko zählen zum arabisch geprägten Nordafrika. Für Schwarzafrika existieren also nur zwei Studios, eines mit Nairobi in Kairo, das andere im deutlich dem Westen nähere Südafrika als der Rest der schwarzafrikanischen Länder. Zum Vergleich: In Europa betreibt die ARD 15 Auslandsstudios.
IHRE TRAUMREISE BEGINNT HIER JETZT ANFRAGEN