Kamerun-Tipp für Cineasten: Die Kulissen von Greystoke besuchen

Eine Filmversion von Tarzans Geschichte wurde 1984 in Kamerun gedreht
Eine Filmversion von Tarzans Geschichte wurde 1984 in Kamerun gedreht
Der Titel "Greystoke" wird nicht unbedingt jedem etwas sagen, den Cineasten unter den Leserinnen und Lesern hingegen schon. Der Film von 1984 hieß mit vollem Titel "Greystoke — The Legend of Tarzan, Lord of the Apes" und das erklärt auch, wieso dieser Film mitten in Kamerun gedreht wurde. In der Hauptrolle damals: Christopher Lambert. Als eine der am häufigsten auftauchenden Kulissen des Films wurde ein spektakulärer Wasserfall in Kamerun gewählt, der noch da zu — nicht gerade untypisch — von faszinierendem Regenwald umgeben ist. Für die Fans dieses Machwerks gibt es hier gute Möglichkeiten, Fotos zu erstellen und sich wie direkt in diesem märchenhaften Film zu fühlen. Von Liane zu Liane zu schwingen wäre theoretisch zwar auch möglich, ist aber nicht so gerne gesehen. Außerdem gibt es selbst bei ausreichender physischer Konstitution ein kleines Problem: Affen oder ähnliche Mitreisende sind hier nicht zuverlässig anwesend. Von einer Jane ganz zu schweigen, sofern man nicht selbst in Begleitung einer solchen reist oder eine solche ist. Filme, die in Afrika gedreht wurden, und die in der westlichen Welt angekommen und zu einiger Bekanntheit gelangt sind, gibt es durchaus nicht so wenige, doch selten ist es der Fall, dass auch der jeweilige Drehort bekannt wird und damit zu einem Besucherziel in Afrika wird. Mit den Kulissen von Greystoke in den Grenzen von Kamerun sieht dies anders aus. Insofern eine angenehme Möglichkeit, das Set vom "Herrn der Affen" zu besuchen und das mit einer auch ansonsten stets spannenden Reise durch Kamerun zu verknüpfen — wenn auch ohne Lianen. Creative Commons License photo credit: Loren Javier
Ihre Traumreise beginnt hier