Spitzmaulnashorn – Verbreitung in Südafrika, Ernährung, Lebensweise, Fakten

Südafrika - Reisen - Nashorn

Spitzmaulnashorn (Black Rhinoceros)

Diceros bicornis

Allgemeines

• Schulterhöhe: 1,60 m
• Kopf-Rumpf-Länge: bis zu 4,00 m
• Gewicht: 0,80 – 1,20 t

Kennzeichnend für Spitzmaulnashörner ist die Oberlippe, die zu einem schmalen fingerartigen Organ geformt ist, welches den Unterkiefer überlappt.
Die Tiere haben einen ausgezeichneten Geruchssinn und ein sehr gutes Gehör. Allerdings ist die Sehkraft eingeschränkt.

Lebensweise

Spitzmaulnashörner sind Einzelgänger und für ihre Angriffslust bekannt. Sie halten sich meist in der Nähe von Wasser- und auch Suhlstellen auf.
Die Tiere sind überwiegend tagaktiv, vermeiden aber die direkte Sonneneinstrahlung.
Sie haben oft Gesellschaft von bestimmten Vogelarten (Madenhacker), die ihnen dabei helfen Parasiten aus offenen Wunden zu hacken. Zusätzlich warnen die Vögel die Tiere bei lauernder Gefahr, indem sie laut auschreien und nach oben fliegen.

Ernährung

Spitzmaulnashörner ernähren sich von Blättern und Früchten, weshalb sie meist in buschigem Gelände unterwegs sind.

Lebenserwartung

Die Lebenserwartung des Spitzmaulnashorns beträgt bis zu 40 Jahre.

Verbreitung in Südafrika

Spitzmaulnashörner sind z.B. im Kruger National Park, im Addo Elephant National Park, im Mountain Zebra National Park, im Marakele National Park und im Mokala National Park vorzufinden.

 

IHRE TRAUMREISE BEGINNT HIER JETZT ANFRAGEN