Tansania – Safari in den unendlichen Weiten der Serengeti

Faszinierende Kulturen, tropische Küste, eine große Vielfalt an Wildtieren und eine klassische Kulisse mit unberührten Landschaften, wunderschönen Sonnenuntergänge des "echten Afrika" das ist Tansania. Von endlosen Savannen, die die Gastgeber für die Gnuwanderung sind, über die berühmten Big Five bis hin zu mehreren bedrohten Arten bietet Tansania atemberaubende Safaris für jedermann. Die meisten der berühmteren Safari-Destinationen befinden sich innerhalb der nördlichen Reiseroute. Dazu gehören der Serengeti Nationalpark (der älteste und bekannteste Nationalpark Tansanias), die Ngorongoro Conservation Area, der Lake Manyara Nationalpark, der Tarangire Nationalpark, der Lake Eyasi und der Lake Ndutu.

Die Serengeti ist die Mutter aller Safari-Destinationen.

Stellen Sie sich endlose Savannen vor, die von der goldenen Sonne berührt und von einer vielfältigen Tierwelt bewohnt werden. Pirschfahrten, Heißluftballonfahrten, Buschwanderungen, Reitsafaris, Picknick im Busch, kulturelle Touren und Radfahren sind nur einige der vielen Möglichkeiten Serengeti zu erkunden. Obwohl Nachtfahrten im Serengeti Nationalpark selbst verboten sind, bieten viele Betreiber Pirschfahrten nach Einbruch der Dunkelheit in den privaten Schutzgebieten des Serengeti-Ökosystems an. zentrale Serengeti - Löwe Der Serengeti Nationalpark ist das Flaggschiff unter den Naturschutzgebieten Tansanias und ist die Heimat einer wirklich unglaublichen Landschaft und einer großartigen Tierwelt, darunter der größten Löwenpopulation Afrikas. Rund 5.700 Quadratmeilen bestehen aus ausgedehnten Graslandebenen, Savannen, Wäldern und Auenwäldern. Der Nationalpark grenzt an das Masai Mara Reservat und bildet zusammen mit mehreren anderen kleineren Reservaten und Schutzgebieten das größere Ökosystem der Serengeti. Dieses Ökosystem ist eines der ältesten der Welt und seine wesentlichen Merkmale (Klima, Vegetation und Fauna) haben sich in den letzten Millionen Jahren kaum verändert. Zentrale Serengeti - Gnuherde Der Serengeti Nationalpark ist wohl der beliebteste Safaripark Ostafrikas. Mehr als 90.000 Menschen besuchen ihn jedes Jahr. Die jährliche Tierwanderung, die manchmal als "die größte Show der Welt" bezeichnet wird, zieht jedes Jahr Tausende von Touristen, Fotografen und Forschern nach Tansania, um eines der beeindruckendsten Spektakel der Welt zu erleben. Doch auch ohne die Great Migration ist Serengeti die Heimat aller Mitglieder der Big Five und fast 500 Vogelarten. Zentrale Serengeti - Vogelbeobachtung Für viele Besucher ist die Hauptattraktion der Serengeti die Gelegenheit, die sagenumworbene Gnuwanderung hautnah zu erleben. Es gibt viele mobile Safari-Camps, die es Ihnen ermöglichen, neugeborene Kälber bei ihren ersten Schritten in der südlichen Serengeti zu beobachten oder dramatische Szenen bei den Mara River-Überquerungen zu erleben. Wenn Sie die Tierwanderung unbedingt sehen möchten, müssen Sie Ihre Reise sorgfältig planen, da die Bewegungen der Herden vom Regen abhängig sind und sich von Jahr zu Jahr ändern können. Unabhängig davon, wann Sie reisen, bieten Ihnen klassische Pirschfahrten zu jeder Jahreszeit die besten Plätze in der ersten Reihe, um die unglaubliche Artenvielfalt der Serengeti kennenzulernen. Denn eine Safari in der Serengeti bietet viel mehr als nur das jährliche Naturschauspiel. Die immense Naturschönheit der Serengeti und ihre Beliebtheit hat auch einige Nachteile, da bestimmte Jahreszeiten und bestimmte Gebiete zu Touristen-Hotspots werden. Die zentrale Serengeti und das Seronera-Gebiet werden am meistens besucht, da die Tierbeobachtungen hier das ganze Jahr über gut sind.

Die zentrale Serengeti und das Seronera-Gebiet

Direkt nördlich der südlichen Ebenen liegt das wunderschöne Seronera- Gebiet, der zentrale Teil des Serengeti Nationalparks. Das Hauptmerkmal dieses Gebietes sind weite, offene Ebenen, die mit zahlreichen kleinen Hügeln übersät sind. Diese landschaftlich reizvollen Hügel sind die beliebtesten Aussichtspunkte für Löwen und Geparden und werden Kopjes genannt. Seronera ist voll von Wildtieren und beherbergt eine unglaubliche hohe Dichte an Großkatzen. Die zentrale Serengeti ist sehr leicht zugänglich, berühmt und viel besucht. Dieses Gebiet ist auch eine der schönsten Regionen des Nationalparks. Es gibt hier rund 25 Camps und Lodges, die dank der zahlreichen Tiere, die hier leben, das ganze Jahr über ausgezeichnete Tiersichtungen bieten. Das Netz von Flusstälern im Seronera sichert die Wasserversorgung und ist der Grund für die hohe Wildtierkonzentration. Das Seronera ist das Gebiet mit der höchsten Anzahl von Lodges und Safari-Camps und damit der höchsten Besucherzahl, aber die Straßen und Aussichtspunkte sind nie überfüllt. Seronera verfügt über mehrere öffentlichen Campingplätze, wo Sie das Abenteuer einer Campingsafari mit Ihrem eigenen privaten Koch genießen können. Zentrale Serengeti - Baobab Camp Die Gnuwanderung verläuft zwischen April und Juni durch die zentrale Serengeti, wenn sie sich in Richtung der grünen Weiden und mehrjährigen Wasserquellen der nördlichen Serengeti bewegt, und zwischen November und Dezember, wenn die Herden den Regenfällen folgen und in die südliche Serengeti und zum Ngorongoro Schutzgebiet aufbrechen. Thomson Gazellen, die sich während der Regenzeit nach Osten bewegen, kehren in der Trockenzeit in die zentrale Serengeti zurück. Die zentrale Serengeti bietet Ihnen das ganze Jahr über gute Gelegenheit, Löwen, Leoparden und Geparden zu beobachten. Während der Trockenzeit ist der Fluss Seronera kaum mehr als ein Bach, und ist ein ausgezeichneter Ort, um Löwen oder Geparden, zu sehen. Der Busch am Ufer des Flusses Seronera bietet gute Möglichkeiten, Flusspferde zu beobachten. Die wenigen Nashörner, die im Serengeti Nationalpark leben, werden rund um die Uhr von den Tanapa-Rangern am Moru Kopjes, im Norden in Richtung des Flusses Seronera, bewacht. Zusätzlich zu den traditionellen Pirschfahrten am Tag können Sie auf Spaziergängen, Nachtfahrten und sogar vom Pferd, Heißluftballon oder Flugzeug aus einen alternativen Blick auf die Tierwelt der Serengeti werfen! Autorin: Lilia Belmari von der Reiseplattform cookyourtrips, die sich auf die Vermittlung von Individuell geplanten Reisen abseits der Touristenmassen spezialisiert und dabei auf die persönliche Beratung mit wertvollem Insider Know-how und eine maßgeschneiderte Reiseplanung nach den Wünschen des Kunden setzt.
IHRE TRAUMREISE BEGINNT HIER JETZT ANFRAGEN