Tipps für die Afrika-Reise: Aktivitäten auf Sao Tomé und Principe

Man muss nicht unbedingt nur Fußball spielen bei einem Urlaub auf Sao Tome und Principe
Man muss nicht unbedingt nur Fußball spielen bei einem Urlaub auf Sao Tome und Principe
Oft übersehen als Reiseziel in Afrika werden die beiden kleinen Inseln, die zusammen den Staat "Sao Tomé und Principe" bilden. Sie liegen im Atlantik, östlich im Meer vor Gabun. Noch 1980 gab es quasi gar keinen Tourismus auf den beiden Inseln. Der war auch kaum möglich, existierte doch überhaupt nur ein Hotel im ganzen Land! Nur selten verirrten sich mal Auswärtige auf die beiden Inseln. Heute ist das anders, auch wenn die Zahlen immer noch sehr überschaubar sind. Was Sao Tomé und Principe trotz seiner eher wenig ausgereiften Infrastruktur zu einem interessanten Reiseziel in Afrika macht. Hier hat man das Land für sich. Und Aktivitäten gibt es trotz der wenigen Besucher so einige im Angebot. Hier ein kurzer Blick auf die Aktivitäten auf Sao Tomé und Principe.

Aktiv auf den kleinen Inseln Afrikas

So bieten beide der kleinen Inseln die Möglichkeiten zu ausgiebigem Trekking, wie man neudeutsch zu sagen pflegt. Wandern ist das altbeliebte Wort für eine Aktivität auf Sao Tome oder Principe, die man auch ganz ohne Guide oder Reiseleitung unternehmen kann. Einfach die Landkarte in die Hand genommen und losgewandert, so leicht sollte man es sich vielleicht doch nicht machen, denn das Gelände ist nicht immer ganz so einfach auf diesen beiden Inseln vulkanischen Ursprungs. Große Gefahren drohen nicht, eher großer Spaß, den man dann beim Wandern auf Sao Tomé oder Principe erlebt.

Trekking auf Sao Tome oder Tauchen auf Sao Tome

Eine andere Möglichkeit, eine angenehme Zeit in jener Region zu verbringen ist es, sich dem Tauchen zu widmen. Da die Inseln mitten im Atlantik liegen, weisen sie eine interessante Unterwasserwelt auf. Man muss kein Profi sein, um hier schon bei wenigen Tauchausflügen auf überwältigende Eindrücke zu stoßen. Im Gegenteil lohnt es sich gerade auch für Tauchinteressierte, die auf Sao Tomé und Principe einen Anfang machen wollen mit ihrem Taucherleben. Hinzu kommen die für all diese Aktivitäten angenehmen Temperaturen vor Ort. Die Luft ist meist um die 27°C warm, das Wasser liegt da ganz ähnlich. Lediglich im Landesinneren, wo es in größere Höhen geht, ist es mit 20°C im Schnitt etwas kühler. Beachten sollte man bei allen Aktivitäten, dass es in der Nacht oft deutlich kälter wird. Nicht zu lange im Wasser bleiben empfiehlt sich also.

Man muss nicht sehr sportlich sein für diese Aktivitäten auf Sao Tome und Principe

Wer es sich leisten kann, fährt in der Region um die beiden Inseln mit der Yacht hinaus. Das ist zugegebenermaßen nichts für den kleineren Geldbeutel, doch gerade wegen der Schönheit der Inseln extrem lohnenswert. Von diesen Yachten aus, aber auch von den Küsten aus, kann man natürlich auch Angeln oder Fischen. Als Vergnügen, nicht wie immer noch viele Einwohner von Sao Tomé und Principe als Lebensunterhalt. Die Fänge werden reichhaltig sein und von exotischerer Art als in heimischen Gefilden. All dies und noch viel mehr, auch normaler Wassersport oder einfaches Baden sind natürlich möglich, laden ein zu einer Reise nach Sao Tomé und Principe mit dem unschlagbaren Plus, dass hier noch kaum Tourismus herrscht und nicht nur das Ziel eher wenig in den klassischen Reiseplänen auftaucht, man wird die Reise auch vor Ort sehr gennießen können. Creative Commons License photo credit: Kris Haamer
Ihre Traumreise beginnt hier