Benin Individualreisen ⋆ Individuelle Reisen

Schnellanfrage
Info Claim

Benin Individualreisen

Ghana
FACE TO FACE – Ghana, Togo und Benin
Natur- und Erlebnisreise

  • Nana Benz Markt
  • lebendige Voodoo-Kultur
  • Ganvie-Stelzendorfs
  • Noukoue See
  • Tempelbesuch
  • Töpferdorf
  • Berg Agou
  • Agumatsa Falls
  • Safari im Mole National Park
  • Manhyia Palace Museum
  • Elmina Castle
Face to Face
23 Tage  ab 4.450,00€
  • Individualreise
  • 23 Tage
  • Flug zubuchbar
  • Deutsch
  • Mittelklasse
Zur Reise-Detailseite
Weitere Reisen

Das meinen unsere GĂ€ste

Warum wir Benin lieben

Benin - Reisen - Elefant

VielfÀltige Tierwelt

BĂŒffel, Elefanten, afrikanische Wildhunde, Nilpferde,
Leoparden, Löwen, westafrikanische Giraffen und
ĂŒber 350 verschiedene Vogelarten

Besondere Landschaften

HĂŒgel, Klippen. Sumpf- und GrasflĂ€chen
formen die Landschaft Benins

Wirtschaftszentrum Cotonu

Nahe Contonu liegt das Pfahlbaudorf Ganvie,
das ĂŒber einen schwimmenden Markt verfĂŒgt

Hafenstadt Ouidah

Historisches portugiesisches Fort
und Zentrum des Voodooismus

Kultur und Traditionen

Alle Facetten der Handwerkskunst kennenlernen: Von Töpfer-
& Korbwaren ĂŒber afrikanische Trommeln bis zu bestimmten
Fetisch-Waren bietet der Markt in Adjarra alles, was das Herz
des Liebhabers afrikanischer Handwerkskunst begehrt

Das Land des Voodoo – Benin

Land des Voodoo

Fragen und Antworten rund um Ihre Benin Individualreise

Das Klima im vergleichsweise kleinen Benin in Westafrika ist relativ einheitlich. Allerdings gibt es doch Unterschiede zwischen sĂŒdlichem Benin und nördlichem Benin. So gibt es im SĂŒden von Benin zwei Trockenzeiten und zwei Regenzeiten. Letztere finden zwischen Mai und Juli sowie September und Dezember statt, die ĂŒbrigen Monate gelten dementsprechend als Trockenzeiten. Im Norden hingegen, der 200 Kilometer von der KĂŒste entfernt beginnt – klimatisch gesehen – ist die Regenzeit von Juni bis September und die Trockenzeit von November bis Mai. In dieser Periode weht der in Benin “Harmattan” heißende Wind, der viel Staub und Hitze aus der Sahara mit sich fĂŒhrt.

Aufgrund der herrschenden klimatischen VerhĂ€ltnisse in Benin ist insbesondere die Savanne typisch als Vegetationsform fĂŒr das Land. Neben diesen gibt es aber auch TrockenwĂ€lder und einen besonders bekannten Sumpfwald in Lokoli.

Benin ist generell ein sicheres Reiseland. Das AuswÀrtige Amt warnt tagesaktuell vor möglichen Gefahrensituationen.

Einfuhr- und Einreisebestimmungen sowie aktuelle Sicherheitshinweise fĂŒr Benin finden Sie auf den Seiten der Außenministerien:

www.auswaertiges-amt.de (AuswÀrtiges Amt Deutschland)
www.bmeia.gv.at (AuswĂ€rtiges Amt Österreich)
www.eda.admin.ch (AuswÀrtiges Amt Schweiz)

Wer nach Benin einreisen möchte, muss eine Gelbfieberimpfung nachweisen können. Ausnahmen sind allein Kinder unter 1 Jahr.

Wer aus einem Land einreist, in dem die Cholera existiert, muss in manchen FĂ€llen auch einen Nachweis einer Cholera-Impfung beibringen.

Zudem wird eine Impfung gegen Hepatitis A und Typhus empfohlen, wer sich lÀnger in Benin aufhalten möchte, sollte zudem gegen Hepatitis B und Meningokokken geimpft sein, zudem ist ein Schutz gegen Tollwut ratsam.

FĂŒr die Einreise nach Benin ist ein Reisepass erforderlich, welcher mindestens noch 3 Monate gĂŒltig sein muss. Ein Visum ist ebenfalls notwendig.

Mehr Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen in Benin erhalten Sie auch beim AuswÀrtigen Amt.

Die Amtssprache in Benin ist Französisch.

Reisepass sowie eine Kopie des Reisepasses, Kamera samt LadegerÀt und Ersatz-Akkus, Sonnenschutzmittel, Reiseapotheke

Das Besondere an Ihrer Benin Rundreise sind die vielen verschiedenen Nationalparks, in denen Sie viele unterschiedliche Tierarten beobachten können: Affen, BĂŒffel, Elefanten, Nilpferde, Leoparden, Löwen, Geparden, Giraffen, afrikanische Wildhunde und ĂŒber 350 verschiedene Vogelarten.

Außerdem hat Benin neben einer exotischen Pflanzenwelt, auch landschaftlich interessanteste Gebiete mit HĂŒgeln und Klippen sowie Sumpf- und zu bieten.

Als Reisender kann man sicher sein, dass man nicht in eine von Touristen ĂŒberlaufene Region kommt.

Als Reiseveranstalter und Spezialist fĂŒr Afrika-Reisen verfĂŒgen wir auch in Benin ĂŒber ein hervorragendes Netzwerk. Wir bieten Ihnen deutschsprachige Kleingruppenreisen mit Guide und Fahrer oder auch Individualreisen an. Jahrelange Erfahrung und Kundenfeedbacks haben unsere Reisen optimiert. Unsere Mitarbeiter sind hĂ€ufig vor Ort, um sich von dem hohen Standard unserer Reisen zu ĂŒberzeugen.

Eins der beliebtesten Reiseziele in Benin ist ganz sicher das Somba-Land, in dem das Volk der Somba lebt. Ihre Behausungen heißen Tata Sombas und sind aufgrund ihrer Architektur eine echte Einzigartigkeit.

Dassa Zoume bietet zu besichtigende Grotten in interessanten Felsformationen — lohnenswert. Die Siedlung Ganvie ist eine Pfahlbausiedlung und ist mit ĂŒber 20.000 Einwohnern eine der grĂ¶ĂŸten der Welt.

Die Hauptstadt von Benin, Porto Novo, wartet sowohl mit einem Völkerkunde-Museum auf als auch mit dem HonmĂ©-Museum auf, welches sich ausfĂŒhrlich mit der Geschichte des Xogbonou-Königreichs befasst. Zudem finden sich in Porto Novo ein botanischer Garten und der ehemalige Königspalast.

Ein ehemaliger Königspalast, d. h. dessen Ruinen, sind in der Stadt Abomey zu besichtigen, welche im SĂŒden des Landes liegt.

Die grĂ¶ĂŸte Stadt im Benin ist hingegen Cotonu, das Wirtschaftszentrum des Landes. In dessen NĂ€he befindet sich das Pfahlbaudorf Ganvie, das ĂŒber einen schwimmenden Markt verfĂŒgt.

In der Hafenstadt Ouidah findet der geneigte Tourist ein altes portugiesisches Fort, zudem gilt diese Stadt weithin als ein Zentrum des Voodooismus.

Bekannt ist und oft erwĂ€hnt wird auch der Markt in Adjarra, der sich auf alle Facetten der Handwerkskunst spezialisiert hat. Von Töpfer- und Korbwaren ĂŒber afrikanische Trommeln bis zu bestimmten Fetisch-Waren bietet dieser Markt alles, was das Herz des Liebhabers afrikanischer Handwerkskunst begehrt.

Benins bekanntester Nationalpark ist der Pendjari-Nationalpark, der sogar von der UNESCO zu einem “BiosphĂ€renreservat” gekĂŒrt wurde. Er liegt in der NĂ€he der Stadt Natitingou.

Die beste Reisezeit fĂŒr eine Reise nach Benin ist fĂŒr die Regionen an der KĂŒste des Atlantiks die Zeit von Dezember bis MĂ€rz sowie von Juli bis August. Die Temperaturen erreichen in dieser Zeit etwa 26-27°C.

FĂŒr den Norden von Benin hingegen gilt, dass man eher von Dezember bis April dorthin reisen sollte

Unser Beitrag zum Natur- und Artenschutz seit 2017

123000 â‚Ź

FĂŒr NationalparkgebĂŒhren
und Artenschutzprojekte

778,8 t

CO2 Kompensation
der Flugreisen

13200 mÂČ

GeschĂŒtzer Wald
durch unsere GĂ€ste

Unsere Naturhelden

Tansania

Familie Berger - zwei Personen

Naturheldenbeitrag: 1.450€

Serengeti-Nationalpark

Ngorongoro Krater

Usambara Gebirge

Pirschfahrten und Fußpirsch,
um die Natur auch aktiv
erleben zu können

Danke dafĂŒr!

Uganda

Familie Khan - zwei Personen

Naturheldenbeitrag: 5.560€

Drei mal Gorilla Tracking im
Bwindi Impenetrable Forest

Schimpansen Tracking

Murchinson Falls Nationalpark

Danke dafĂŒr!

Ruanda

Familie Kramer - zwei Personen

Naturheldenbeitrag: 3.090€

Gorilla Tacking im Volcanoes Nationalpark

Besuch der Meerkatzen im
Volcanoes Nationalpark

Schimpansen Tracking im
Nyungwe Nationalpark

Zwei Besuche im Akagera Nationalpark

Danke dafĂŒr!

Kenia

Familie Dietrich - sechs Personen

Naturheldenbeitrag: 2.678€

Masai Mara

Sambubru National Reserve

Ol Pejeta Convervancy

Tsavo West

Amboseli Nationalpark

Danke dafĂŒr!

Unser Kundenmagazin gratis abonnieren – NatĂŒrlich Interessant

Newsletter bestellen

Spannende Neuigkeiten zu den spektakulÀrsten Naturerlebnissen!
Ihre Traumreise beginnt hier