Elfenbeink├╝ste Gruppenreisen Ôőć Kleingruppenreisen

Schnellanfrage
Info Claim

Elfenbeink├╝ste Gruppenreisen

Keine Reisen gefunden Weitere Reisen

Das meinen unsere G├Ąste

Warum wir die Elfenbeink├╝ste lieben

Hauptstadt Yamoussoukro

Yamoussoukro beherbergt eines der gr├Â├čten Geb├Ąude
der Christenheit: Die Basilika Notre-Dame de la Paix

Das Manhatten Afrikas: Abdijan

Interessantes Nationalmuseum, Universit├Ąten und ein Hafen
Elfenbeink├╝ste - Reisen - Krokodil

Zahlreiche Nationalparks

Wunschersch├Âne Nationalparks sind unteranderem der
Foula-, Leraba-, Gouin- & der Haut-Sassandra Nationalpark

Kultur und Traditionen

Maskenfeste, lebendiger Karneval und Handwerk:
Weberei, Kupferfiguren und T├Âpferkunst

Artenreiche Tierwelt

Bongos, Pferdantilopen, Oribis, Leoparden, L├Âwen, B├╝ffel,
Nilpferde, Schimpansen und andere Affenarten sowie
unz├Ąhlige verschiedene Vogelarten

Das Land des Kakaos

Land des Kakaos

Fragen und Antworten rund um Ihre Elfenbeink├╝ste Gruppenreise

Die Flugdauer von Deutschland zur Elfenbeink├╝ste dauert mit einem Zwischenstopp ungef├Ąhr 13 Stunden.

Anders als in vielen anderen L├Ąndern┬áAfrikas gibt es gro├če Temperaturunterschiede zwischen den einzelnen Jahreszeiten an der Elfenbeink├╝ste. Dazu kommt das selbe Ph├Ąnomen f├╝r regionale Unterschiede zwischen dem Norden und dem S├╝den des Landes.

So herrschen an der K├╝ste tats├Ąchlich vier verschiedene Jahreszeiten, die aus der gro├čen Regenzeit von Mai bis Juni bestehen, aus einer kleineren Trockenzeit von August bis September, der kleineren Regenzeit von Oktober bis November sowie der gro├čen Trockenzeit von Dezember bis M├Ąrz.

Die drei gro├čen Klimazonen, die die Elfenbeink├╝ste ausmachen, sind die folgenden:

Das ├Ąquatoriale Klima im S├╝den, mit geringen Temperaturschwankungen, hoher Luftfeuchtigkeit und reichhaltigen Niederschl├Ągen.

Das feuchte Savannenklima, mit starken Temperaturschwankungen zwischen 15┬░ und 35┬░C sowie einer geringeren Luftfeuchtigkeit, ÔÇťnurÔÇŁ etwa 60 bis 70%.

Das trockene Savannenklima, in den n├Ârdlichen Savannen der Elfenbeink├╝ste. Die Temperaturschwankungen betragen auch hier bis zu 20┬░C, die Luftfeuchtigkeit ist hier am niedrigsten im Land, bei etwa 40% und 50%.

Das Land Elfenbeink├╝ste ist generell ein sicheres Reiseland. Das Ausw├Ąrtige Amt warnt tagesaktuell vor m├Âglichen Gefahrensituationen.

Einfuhr- und Einreisebestimmungen sowie aktuelle Sicherheitshinweise f├╝r die Elfenbeink├╝ste finden Sie auf den Seiten der Au├čenministerien:
www.auswaertiges-amt.de (Ausw├Ąrtiges Amt Deutschland)
www.bmeia.gv.at (Ausw├Ąrtiges Amt ├ľsterreich)
www.eda.admin.ch (Ausw├Ąrtiges Amt Schweiz)

Die Elfenbeinküste ist laut der Einstufung der Weltgesundheitsorganisation WHO von Gelbfieber betroffenes Gebiet, weshalb für jeden Einreisenden eine effektive Impfung gegen Gelbfieber nachgewiesen werden muss. Eine Ausnahme stellen lediglich Kinder unter einem Jahr Lebensalter dar.

F├╝r die Einreise in die┬áElfenbeink├╝ste┬áist ein Reisepass erforderlich, welcher noch mindestens 6 Monate G├╝ltigkeit besitzen muss. Dazu ist auch ein Visum n├Âtig, welches im Normalfall drei Monate lang den Aufenthalt in der Elfenbeink├╝ste erlaubt.

Die Amtssprache des Landes ist Franz├Âsisch.

Reisepass sowie eine Kopie des Reisepasses, Kamera samt Ladeger├Ąt und Ersatz-Akkus, Sonnenschutzmittel, Reiseapotheke

Die┬áElfenbeink├╝ste┬áals ehemalige franz├Âsische Kolonie besitzt ein reichhaltiges Spektrum an interessanten Bauten aus dieser Zeit.

Wie fast alle Nationen in Afrika verf├╝gt auch die Elfenbeink├╝ste ├╝ber┬ámehrere Nationalparks. Zu nennen w├Ąren hier der┬áFoula Nationalpark, der┬áLeraba Nationalpark, der┬áGouin Nationalpark┬áund der┬áHaut-Sassandra-Nationalpark, es gibt aber noch viele weitere.

Besonders bemerkenswert sind zudem die handwerklichen K├╝nste, die in der Elfenbeink├╝ste┬áverbreitet sind. Diese variieren von Stamm zu Stamm, so gibt es welche, die sich auf die Weberei verstehen, andere erstellen Kupferfiguren, wieder andere r├╝hmen sich ihrer T├Âpferkunst. Oft werden diese Erzeugnisse auch zum Verkauf angeboten.

Als Reiseveranstalter und Spezialist f├╝r Afrika-Reisen verf├╝gen wir auch in ├äthiopien ├╝ber ein hervorragendes Netzwerk. Wir bieten Ihnen deutschsprachige Kleingruppenreisen mit Guide und Fahrer oder auch Individualreisen an. Jahrelange Erfahrung und Kundenfeedbacks haben unsere Reisen optimiert. Unsere Mitarbeiter sind h├Ąufig vor Ort, um sich von dem hohen Standard unserer Reisen zu ├╝berzeugen.

Die┬áElfenbeink├╝ste┬áals ehemalige franz├Âsische Kolonie besitzt ein reichhaltiges Spektrum an interessanten Bauten aus dieser Zeit.

  • Basilika Notre-Dame de la Paix in Yamoussoukro:Mit ihren 8000 Quadratmetern Grundfl├Ąche z├Ąhlt sie zu den gr├Â├čten Geb├Ąuden der Christenheit weltweit. Weitere religi├Âse Bauten in der Elfenbeink├╝ste sind die Moscheen von Teng├ęla, von Kouto und von Nambira.

 

  • Gouverneurspalast in Grand-Bassam: Der Palast wurde erstaunlicherweise in Frankreich gebaut und erst dann nach Afrika┬á transportiert, wo es viele weitere H├Ąuser im kolonialen Stil gibt. Dort findet sich auch ein interessanter Leuchtturm, wie der gesamte Hafen dieser Stadt ein belebter Umschlagsplatz ist. Insbesondere in Grand-Bassam trifft man auf viele andere Touristen.

 

  • Nationalmuseum: Das Museum ist in Abdijan ans├Ąssig. Abidjan gilt auch als das ÔÇťManhattanÔÇŁ Afrikas, hat ├╝ber 4 Millionen Einwohner und eine Universit├Ąt sowie weitere Hochschulen. Der Hafen von Abidjan ist ein wichtiger Umschlagplatz f├╝r Holz, Kakao, Ananas und Kaffee. Au├čerdem ist in Abidjan die Regionale B├Ârse der Union Mon├ętaire Ouest Africaine ans├Ąssig.

 

  • Eindrucksvollen Wasserf├Ąlle von La Cascade: Die Wasserf├Ąlle liegen in der N├Ąhe von Man. In dieser Stadt finden auch h├Ąufig so genannte Maskenfeste statt, bei denen T├Ąnze mit den Maske und oft auch auf Stelzen zelebriert werden. Lohnenswert f├╝r an der Kultur der Einwohner der Elfenbeink├╝ste interessierte Reisende.

 

  • Bouak├ę: Die Stadt liegt im Landesinneren und ist durch den Handel mit Baumwolle zu Gr├Â├če gelangt. Bekannt ist sie aber vor allem f├╝r ihren lebendigen Karneval.

  • Como├ę-Nationalpark: Der Nationalpark liegt im Nordosten der Elfenbeink├╝ste und z├Ąhlt zum Weltkulturerbe der UNESCO, und das schon seit 1983. Ausschlaggebend f├╝r diese Entscheidung war vor allem der Artenreichtum der Pflanzen, die in diesem Park zu finden sind. Seinen Namen hat er vom Fluss Como├ę, der durch den Park hindurchflie├čt. Mit seinen 11.500 Quadratkilometern ist er der gr├Â├čte Nationalpark in ganz┬áWestafrika, entsprechend bekannt ist er weltweit. Hier leben viele Bongos, Pferdantilopen, Oribis und auch einige Affenarten. Zudem gibt es neben einer gesunden Leoparden-Population auch vereinzelte L├Âwen.

 

  • Mont P├ęko-Nationalpark: Hier leben ca. 320 Schimpansen auf 340 Quadratkilometern, er liegt im Westen der Elfenbeink├╝ste und z├Ąhlt zu den sch├Ânsten Nationalparks in diesem Land. Die H├Âhe des Gel├Ąndes betr├Ągt zwischen 40 und 1000 Metern, der Gro├čteil der Landschaft besteht aus Regenwald. Haupts├Ąchlich haben sich hier┬áB├╝ffel,┬áNilpferde sowie besagte Schimpansen angesiedelt. Zudem leben in diesem Nationalpark der Elfenbeink├╝ste unz├Ąhlige verschiedene Vogelarten.

 

  • Banco-Nationalpark:┬á Der Park ist etwa 30 Quadratkilometer gro├č, erstreckt sich entlang des ÔÇťNorth HighwaysÔÇŁ und liegt im Bezirk Att├ęcoub├ę. Im Banco-Nationalpark findet man viel urspr├╝nglichen Regenwald, insbesondere mit selten gewordenen H├Âlzern wie Mahagoni und Avodir.

 

  • Weitere erw├Ąhnenswerte Nationalparks in der Elfenbeink├╝ste sind der┬áAssagny-Nationalpark┬á(etwa 20.000 Quadratkilometer), der┬áBanco-Nationalpark┬á(30 Quadratkilometer), der┬á├Äles Ehotil├ęs-Nationalpark, der┬áMont S├óngb├ę-Nationalpark, in dem ca. 250 Schimpansen leben und der┬áMont Nimba-Nationalpark.

 

 

Die┬ábeste Reisezeit f├╝r eine Reise an die Elfenbeink├╝ste ist gem├Ą├č dieser Daten zwischen November und April angesehen, in der er das Land vergleichsweise frei von Niederschl├Ągen bleibt.

Unser Beitrag zum Natur- und Artenschutz seit 2017

123000 ÔéČ

F├╝r Nationalparkgeb├╝hren
und Artenschutzprojekte

778,8 t

CO2 Kompensation
der Flugreisen

13200 m┬▓

Gesch├╝tzer Wald
durch unsere G├Ąste

Unsere Naturhelden

Tansania

Familie Berger - zwei Personen

Naturheldenbeitrag: 1.450ÔéČ

Serengeti-Nationalpark

Ngorongoro Krater

Usambara Gebirge

Pirschfahrten und Fu├čpirsch,
um die Natur auch aktiv
erleben zu k├Ânnen

Danke daf├╝r!

Uganda

Familie Khan - zwei Personen

Naturheldenbeitrag: 5.560ÔéČ

Drei mal Gorilla Tracking im
Bwindi Impenetrable Forest

Schimpansen Tracking

Murchinson Falls Nationalpark

Danke daf├╝r!

Ruanda

Familie Kramer - zwei Personen

Naturheldenbeitrag: 3.090ÔéČ

Gorilla Tacking im Volcanoes Nationalpark

Besuch der Meerkatzen im
Volcanoes Nationalpark

Schimpansen Tracking im
Nyungwe Nationalpark

Zwei Besuche im Akagera Nationalpark

Danke daf├╝r!

Kenia

Familie Dietrich - sechs Personen

Naturheldenbeitrag: 2.678ÔéČ

Masai Mara

Sambubru National Reserve

Ol Pejeta Convervancy

Tsavo West

Amboseli Nationalpark

Danke daf├╝r!

Unser Kundenmagazin gratis abonnieren – Nat├╝rlich Interessant

Newsletter bestellen

Spannende Neuigkeiten zu den spektakul├Ąrsten Naturerlebnissen!
Ihre Traumreise beginnt hier