Usambara Gebirge Tansania – Reiseinfos

Tansania-Reisen Usambara Gebirge

Infos zum Usambara Gebirge

 

Das Usambaraveilchen, welches heute aus vielen Wohnzimmern nicht mehr wegzudenken ist, mag bestimmt vielen bekannt sein, dass die immergrüne Pflanze ihren Namen dem im Nordosten Tansanias gelegenen Usambara Gebirge zu verdanken hat, wissen die meisten jedoch nicht. Dort wurde die Pflanze Ende des 19. Jahrhunderts von einem deutschen Kolonialbeamten entdeckt.

Das Usambara Gebirge beheimatet insgesamt mehr als 2800 verschiedene Pflanzenarten, je höher man kommt, desto dichter wird die Bewaldung bis zu einem weitläufigen Areal tropischen Regenwaldes. Wegen der 130 Schmetterlings-, 25 Reptilien- und 12 Vogelarten, sowie Kleinsäugetieren, die nur hier existieren, wird das Gebirge von Experten auch als das “afrikanische Galapágos in den Wolken” bezeichnet.

Tourismus und Reisetipps

Die beste Reisezeit ist zwischen September und März. Im Usambara Gebirge können sehr schöne Tageswanderungen durch die Berge, zu Wasserfällen oder zu Aussichtspunkten gemacht werden. Zum Irente Aussichtspunkt führen beispielsweise sehr schöne Wanderwege, von dort aus kann man auf die Trockensavanne blicken. Noch atemberaubender ist die Aussicht vom World Viewpoint, von wo aus man mehr als 1500 Meter senkrecht in die Tiefe blicken kann. Im Osten des Usambara Gebirges können Wanderer den dichten Magoroto Forest im Amani-Naturschutzgebiet bewundern. Unter anderem können Sie auch diese
Dinge in unseren Tansania-Reisen erleben.

 

Ihre Traumreise beginnt hier