Soweto bei Johannesburg – Touren, Informationen, Hintergründe

Soweto – Ein Ort mit Gegensätzen

Zweifelsohne hat Soweto in den letzten Jahren entscheidend an Bekanntheit gewonnen und so wundert es nicht, dass South Western Township vor allem auch auf internationaler Ebene recht bekannt ist.
 
Aber auch wenn Jahr für Jahr tausende von Reisenden den Ort besuchen, sollte man sich immer wieder vor Augen führen, dass es sich bei Soweto vor allem um ein Fleckchen handelt, welches durch eine Vielzahl von Gegensätzen charakterisiert wird. Schon seit einiger Zeit gehört es zu den berühmtesten Townships in Südafrika und konnte sich als solches letzten Endes auch einen Namen machen. Vor allem zur Zeit der Apartheid war dieses bekannt. Widerstände und Konflikte waren die Bereiche, die diese Jahre geprägt haben. Noch heute lassen sich die Überbleibsel dieser finden.
 
Soweto - South Western TownshipBis heute leben in Soweto auf einer Fläche von etwas 120 Quadratkilometern mehr als 4 Millionen Menschen. So treffen hier nicht mehr nur Generationen, sondern vor allem auch Kulturen aufeinander. Sicherlich macht dies in gewisser Art und Weise den Reiz an Soweto aus, jedoch sind auch die Folgen dieses engen Zusammenlebens nicht gerade gering.
 
Soweto befindet sich nur wenige Kilometer von dem Zentrum von Johannisburg entfernt und zeigt so einmal mehr die Vielseitigkeit eines Landes und letzten Endes auch ein Kontinentes. Lange Zeit handelt es sich hierbei um einen klassischen Vortort der Metropole Johannesburg und so konnte sich Soweto auch als solcher einen Namen machen. 
Heute handelt es sich hierbei um einen eigenen Stadtteil. Erkennen kann man dies sicherlich zum einen an den jeweiligen politischen Zügen. Zum anderen sieht man das aber auch an der Lebensweise der Menschen von Soweto.

Kriminalität

Elendsviertel in SowetoLange Zeit war Soweto vor allem auf Grund einer hohen Kriminalitätsrate bekannt. Aber auch wenn der Ort schon lange an Gefährlichkeit und Kriminalität verloren hat, kann man sich sicher sein, dass es bis heute ein Wohnort für die durch Armut geprägte schwarze Bevölkerung ist. Im Vergleich zu den Zentren der Metropolen des Landes kann man bis heute von einer verhältnismäßig hohen Kriminalitätsrate ausgehen. Jedoch sollte man sich bei einem Besuch von Soweto auch stets die vorzufindenden Lebensumstände vor Augen führen und so ist die Lebensweise in gewisser Art und Weise auch mit der in einigen deutschen Städten zu vergleichen.
 
Einst waren das große Problem und eben auch das eigentliche Konfliktpotenzial von Soweto die Apartheid. Heute sind es Gruppen, die an die Strukturen der Mafia erinnern. Ihre Mitglieder stammen kaum aus den afrikanischen Reihen, sondern vielmehr aus Asien und der einstigen Sowjetunion.

Blick auf Soweto Markt in Soweto - Johannesburg

Touren und weitere Informationen

Auch wenn der Besuch von Soweto heute wesentlich weniger durch Gefahr charakterisiert wird, sollte man sich eine gewisse Vorsicht immer wieder vor Augen führen. Genauso sollte man auch die Menschen in den einzelnen Stadtteilen in keinster Art und Weise unterschätzen und so wundert es nicht, dass die meisten Menschen Soweto auf einer geführten Tour entdecken möchten.
 
Geführte Touren werden meist in allen Hotels und Hostels in der Nähe angeboten. Eine geführte Tour durch das Twonship Soweto sollten Sie nicht verpassen!
 
Weitere Informationen vor Ort erhalten Sie auch im
Soweto Tourism and Information Centre
Walter Sisulu Sq., Kliptown

Telefon: 011 945 3111

 

IHRE TRAUMREISE BEGINNT HIER JETZT ANFRAGEN