Campingsafaris in Südafrika – Camping Reisen in Südafrika

Unser Safari Tipp: Zu unseren Südafrika-Reisen

breede-river-campingplatz - SüdafrikaDer echten Natur einmal ganz nah sein. Fernab von Stress und Stadt inmitten der Wildnis Südafrikas. Jeder Teilnehmer einer Campingsafari weiß nur positives zu berichten, da die Eindrücke enorm sind. Auf der einen Seite gibt es hunderte von Kilometern kein Wasser und nur trockene Wüste. Auf der anderen findet man viele verwinkelte Flüsse und prachtvolle Wälder mit den verschiedensten Pflanzen und natürlich Tieren. Um aber wirklich in der Natur und nicht neben ihr die Zeit zu verbringen, sollte man an einer Campingsafari teilnehmen. Denn im Gegensatz zu einer geschlossenen Hotelanlage spielt sich die Wildnis direkt vor dem eigenen Zelt ab.

 

In den meisten Fällen fliegt man als Teilnehmer einer solchen Safari in die nächstgrößte Stadt und wird dort direkt abgeholt. Die Safari an sich dauert mehrere Tage. Die Angebote reichen von 4 tägigen Kurztrips bis hin zu ausgedehnten 20 Tage dauernden Safaris. Trotz der relativ hohen Preise wird nicht in 4 Sterne Hotels residiert, sondern meist in großen Igluzelten. Die Mahlzeiten werden direkt während der Tour oder nachts unter klarem Sternenhimmel eingenommen.

 

Das wirklich gute an den Campingsafaris ist, dass man relativ ungebunden und flexibel ist. Denn im Normalfall beginnt man die Safari an einem Zeltplatz und ,,arbeitet“ sich dann bis zum nächsten Campingplatz durch. Und während man auf dem Weg zum nächsten Aufenthaltsort ist, besichtigt man wildlebende Tiere und die eindrucksvolle Natur. Entweder läuft man vom Camp direkt in die Wildnis oder man geht mit Hilfsmitteln wie einem Allradangetriebenen Jeep oder einem Pferd auf Tour. In einigen Fällen kann man sich seine komplette Safari vorher selbst aussuchen und nach Belieben kombinieren.

 

Lesenswert: Campingtipps für Südafrika

Ihre Traumreise beginnt hier