Einreisebestimmungen Komoren – Visum, Einreise

Einreisebestimmungen Komoren

Wassersport ist vor den Komoren ganz großFür die Einreise in die Komoren ist ein gültiger Reisepass nötig. Zudem muss ein Visum beantragt werden. Ein Touristenvisum kann bei der Einreise am Flughafen ausgestellt werden. Bei Vorlage eines Rückflugtickets wird es mit einer Gültigkeit von 30 Tagen ausgegeben.

Es müssen ausreichende finanzielle Mittel für die Dauer des Aufenthalts auf den Komoren nachgewiesen werden.

Es gibt nur eine Form von Visum für die Komoren

Anders als in den meisten anderen afrikanischen Länder machen die Komoren keinen Unterschied zwischen einem touristisch motivierten oder einem Geschäftsaufenthalt auf den Komoren, weshalb es auch keine getrennten Visums-Formen für diese gibt.

Sollte man aber anstreben, auf den Komoren beruflich tätig zu werden, ist eine vorherige Beantragung des Visums Pflicht. Dies kann bei den Botschaften der Komoren in Paris, Antananarivo oder in Kairo geschehen.

Dafür müssen zwei aktuelle Passfotos eingereicht werden, nebst dem vollständig ausgefüllten Antragsformular.

Berufliches Visum für die Komoren muss vorher beantragt werden

Die Kosten für ein solches Visum belaufen sich zur Zeit auf 60 Euro bei einem Aufenthalt von bis zu 45 Tagen. Bei darüberhinausgehenden Aufenthalten werden 250 Euro für das Visum verlangt.

Bei Ausreise nach Ablauf des Visums wird eine je nach Länge der Überziehung berechnete Geldstrafe fällig.

Allerdings ist eine Verlängerung vor Ort möglich, sollte eine Überschreitung der im vorhandenen Visum erlaubten Aufenthaltsdauer absehbar sein, womit sich derartige Strafen vermeiden lassen müssten.

Kontaktmöglichkeiten zur Botschaft der Komoren in Frankreich

Link zur für die Komoren zuständige Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

Link zum Auswärtigen Amt für die Komoren

Hinweis: Alle hier genannten Informationen wurden gewissenhaft recherchiert, sind jedoch ohne Gewähr.

Creative Commons License photo credit: Derek Keats

Ihre Traumreise beginnt hier