Komoren – Reiseinformationen, Reisen, Urlaub auf den Komoren

Komoren

Allgemeine Informationen

Flagge  Komoren Flagge
Amtssprachen Komorisch, Französisch, Arabisch
Hauptstadt Moroni
Staatsform Islamische Bundesrepublik
Staatsoberhaupt Präsident Ikililou Dhoinine
Regierungschef Präsident Ikililou Dhoinine
Fläche 1.862 km²
Einwohnerzahl 614.000 (Stand 2006)
Telefonvorwahl +269
Währung Komoren-Franc (FC)
Landkarte

Die Komoren bestehen im Wesentlichen aus den drei Inseln Mohéli, Grande Comore und Anjoun. Sie befinden sich zwischen Madagaskar und Mosambik im Indischen Ozean. Der Komoronarchipel umfasst auch noch die Insel Mayotte, die allerdings unter französischer Kontrolle steht. Die Komoren sind durch vulkanische Aktivität entstanden und zeichnen sich vor allem durch gebirgige Landschaften aus. Der Karthala auf Grande Comore ist der größte aktive Vulkan der Inselgruppe. Der letzte bedeutende Ausbruch fand im Jahr 1977 statt.

Das tropische Klima sorgt ganzjährig für Temperaturen von 22 °C und mehr. Die Komoren werden landwirtschaftlich genutzt. Bananen, Mangobäume und Kokospalmen werden in größeren Mengen geerntet. Die Tierwelt hat zwar einige seltene Schildkröten- und Vogelarten aufzuweisen, ist aber an Land nicht besonders vielfältig. Ganz anders ist dies in den Korallenriffen, die es in großer Zahl an den Küsten gibt. Der berühmteste Fisch, der rund um die Komoren lebt, ist der Quastenflosser.

Die Komoren sind zwar in den letzten Jahrzehnten gelegentlich von politischen Unruhen betroffen gewesen, gelten allgemein aber als sicheres Reiseziel. Die Hauptstadt Moroni bietet viele Sehenswürdigkeiten. Die Vendredi-Moschee und den Marktplatz sollte man sich keinesfalls entgehen lassen. Taucher und andere Wassersportler kommen an den schönen Küsten auf ihre Kosten. Bei Itsandra gibt es einen tollen Sandstrand, der für Badeurlauber bestens geeignet ist.

 

IHRE TRAUMREISE BEGINNT HIER JETZT ANFRAGEN