Einreisebestimmungen Mauritius – Visum, Einreise

Einreisebestimmungen Mauritius

Malerisches MauritiusAls Angehöriger der Bundesrepublik Deutschland benötigt man bei der Einreise nach Mauritius kein Visum, sofern man zu touristischen Zwecken einreist und nicht länger als 90 Tage auf Mauritius bleibt. Vielmehr erhält man bei der Einreise eine so genannte Entry Permit, also eine Zugangserlaubnis.

Ein Reisepass hingegen ist natürlich schon erforderlich, dieser muss mindestens noch 6 Monate Gültigkeit besitzen.

Nachweis einer Hotelbuchung erforderlich

Zudem muss man nachweisen, dass man eine Hotelbuchung getätigt hat oder von einem auf Mauritius Lebenden eingeladen wurde. Weiterhin müssen die für die Dauer des Aufenthalts erforderlichen finanziellen Mittel nachgewiesen werden.

Wem plötzlich auffällt – was äußerst wahrscheinlich ist – dass es ihm auf Mauritius so wunderbar gefällt, der kann seinen Aufenthalt auch noch vor Ort auf sechs Monate verlängern. Dies ist möglich beim “Passport and Immigration Office” auf der Insel.

Mauritius’ Ökosystem muss geschützt bleiben

Was die Einfuhr von Gütern betrifft, so gilt es zu beachten, dass man nach Mauritius keine Pflanzen oder Lebensmittel einführen darf. Das einzigartige Ökosystem von Mauritius soll mit dieser Maßnahme unbedingt geschützt werden, denn es gilt als sehr anfällig für Eingriffe von außen.

Wer dennoch Tiere nach Mauritius einführen will, muss dies langfristig planen, denn alle eingeführten Tiere müssen zunächst für 6 Monate in Quarantäne.

Waffen und Drogen dürfen ebenso wenig eingeführt werden wie – Achtung! – Zigarettenpapier.

Link zur Botschaft von Mauritius

Link zu allen Diensten der Botschaft von Mauritius

Link zum Auswärtigen Amt für Mauritius

Link zur für Mauritius verantwortlichen Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

Hinweis: Alle hier genannten Informationen wurden gewissenhaft recherchiert, sind jedoch ohne Gewähr.

Creative Commons License photo credit: Dave Duarte

Ihre Traumreise beginnt hier