Senegal Reisen ⋆ Rundreisen

Schnellanfrage
Info Claim

Senegal Rundreisen

Senegal
BEST OF – Rundreise durch das Land
Natur- und Erlebnisreise

  • Nationalpark & Vogelschutzgebiet Djoudj (UNESCO Weltnaturerbe)
  • Kolonialstadt Saint-Louis (UNESCO Weltkulturerbe)
  • Sklaveninsel Ile de GorĂ©e (UNESCO Weltkulturerbe)
  • Hauptstadt Dakar
  • Ăśbernachtung in der WĂĽste Lompoul
  • Mangroven im Saloum-Delta
Best of
15 Tage  ab 2.799,00€
  • Gruppenreise (12 max.)
  • 15 Tage
  • Flug inklusive
  • Deutsch
  • Mittelklasse
Zur Reise-Detailseite
Weitere Reisen

Das meinen unsere Gäste

Warum wir Senegal lieben

Hauptstadt Dakar

Bronzestatue 'Monument de la Renaissance africaine',
die GroĂźe Moschee, das Stadtzentrum mit dem 'Place
de l’Independance' und der große Überseehafen

Interessante Geschichte

Die Insel Gorée (UNESCO-Weltkulturerbe) diente früher
als Ort, auf dem Sklaven eingepfercht wurden. Die Insel
besitzt keine asphaltierten StraĂźen und ist autofrei.

Besondere Natur

MangrovensĂĽmpfe, Salzsee Lac Retba
und traumhafte Sandstrände

Megalithische Steinkreise

Mehr als 1000 mystische Steinkreise in Senegambia,
die sich hauptsächlich auf 4 Gruppen verteilen: Sine
Ngayène, Wanar, Wassu und Kerr Batch.
Affen - Senegal - Reisen

Vielfältige Tierwelt

Affen, Büffel, Löwen, Hyänen, Kormorane, Flamingos,
Pelikane, Fischadler und 400 weitere Vogelarten

Pays de la Teranga – Senegal

Pays de la Teranga

Fragen und Antworten rund um Ihre Senegal Rundreise

Ein Flug ab Frankfurt nach Senegal mit einem Stopp dauert ca. 9 Stunden.

Das Klima im Senegal wird von zwei großen Bereichen geprägt. Im Nordosten des Senegals existiert eine Sahelzone, im Süden ist es eine feuchtheiße Tropenzone.

Der Norden ist geprägt von trockenen und heißen Winden, die als Harmattan aus der Sahara-Zone kommen. Die Temperatur hier liegt häufig über 30°C, die heißeste Zeit ist im August und im Oktober. Im Winter herrschen hier immer noch rund 25°C, allerdings wird es dann nachts auch deutlich kühler.

Im Süden ist das Klima im Senegal tropisch heiß und feucht. Im April erreichen die Temperaturen ihr Maximum, mit Werten bis zu 40°c, im Dezember allerdings fallen diese auf sogar tagsüber nur etwa 15°C.

In der Hauptstadt Dakar, an der Küste im Westen gelegen, liegt die Durchschnittstemperatur zwischen 18 und 26°C im Januar und bei 24-33°C im Juli.

Senegal ist generell ein sicheres Reiseland. Das Auswärtige Amt warnt tagesaktuell vor möglichen Gefahrensituationen.

Einfuhr- und Einreisebestimmungen sowie aktuelle Sicherheitshinweise fĂĽr Senegal finden Sie auf den Seiten der AuĂźenministerien:
www.auswaertiges-amt.de (Auswärtiges Amt Deutschland)
www.bmeia.gv.at (Auswärtiges Amt Österreich)
www.eda.admin.ch (Auswärtiges Amt Schweiz)

FĂĽr die Einreise nach Senegal sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Wie alle westafrikanischen Staaten ist auch der Senegal als Gelbfieber-Infektionsgebiet klassifiziert.

Mehr Informationen hierzu erhalten Sie auch bei Ihrem Tropenmediziner oder auf der Seite des Auswärtigen Amts.

Als deutscher Staatsangehörige benötigen Sie für die Einreise und den Aufenthalt von bis zu drei Monaten kein Visum.
Sie sollten ĂĽber ein RĂĽckflugticket und einen Nachweis fĂĽr eine Unterkunft verfĂĽgen.

Die Amtssprache in Senegal ist Französisch.

Reisepass sowie eine Kopie des Reisepasses, Kamera samt Ladegerät und Ersatz-Akkus, Sonnenschutzmittel, Reiseapotheke

Die vielfältige Flora und Fauna des Landes, die Sie beispielsweise in den Nationalparks Basse-Casamance, Niokolo-Koba, Langue de Barbarie, Djoudj, Delta de Saloum und Iles de la Madeleine entdecken können, stellt eine Besonderheit hier.

Außerdem können Sie unweit von Dakar  eine außergewöhnliche Attraktion besuchen: Den Lac Retba See. In der Trockenzeit weist er eine eigentümliche Rosafärbung auf, die durch Cyanobakterien verursacht wird und einzigartig in der ganzen Welt ist. Eine weitere Besonderheit ist der hohe Salzgehalt des Wassers. Dies führt zu ähnlichen Effekten wie beim Toten Meer.

Als Reiseveranstalter und Spezialist für Afrika-Reisen verfügen wir auch in Senegal über ein hervorragendes Netzwerk. Wir bieten Ihnen deutschsprachige Kleingruppenreisen mit Guide und Fahrer oder auch Individualreisen an. Jahrelange Erfahrung und Kundenfeedbacks haben unsere Reisen optimiert. Unsere Mitarbeiter sind häufig vor Ort, um sich von dem hohen Standard unserer Reisen zu überzeugen.

  • Hauptstadt Dakar: Hier befindet sich das groĂźe Standbild “Monument de la Renaissance africaine“, das erst im April 2010 eingeweiht wurde. Die Bronzestatue ist 49m hoch und liegt auf einem 100m hohen HĂĽgel. Sie soll als Sinnbild der neue afrikanischen Renaissance dienen. Sehenswert ist ebenfalls die GroĂźe Moschee, das Stadtzentrum mit seinem Place de l’independance und der groĂźe Ăśberseehafen. Die lebendige Hafenstadt bietet aber noch viele weitere kulturelle Angebote wie Museen, Theater oder Ausstellungen. Zudem ist das Nachtleben von Dakar sehr rege.

 

  • Insel GorĂ©e: Die Insel liegt vor demCap Vert, dem westlichsten Punkt des afrikanischen Festlands. Sie diente frĂĽher als Ort, auf dem Sklaven eingepfercht wurden. Die Insel besitzt keine asphaltierten StraĂźen und ist frei von Autos. Auch sie zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO.

 

  • Saint Louis: Die frĂĽhere Hauptstadt des Senegals beherbergt ein historisches Museum. Darin sind alte Masken und alte Musikinstrumente ausgestellt.

 

  •  MangrovensĂĽmpfe des Senegals ein interessantes touristisches Ziel.

 

  • Niokolo-Koba-Nationalpark: In seinen 8000 Quadratkilometern leben Schimpansen, BĂĽffel, Löwen, Hyänen und viele weitere interessante und sehenswerte Tiere.

 

  • Megalithische Steinkreise: Es gibt in Senegambia mehr als 1000 von ihnen, die sich hauptsächlich auf 4 Gruppen verteilen: Sine Ngayène, Wanar, Wassu und Kerr Batch. Ihre Funktion ist nicht ganz geklärt, es wird aber vermutet, dass sie Gräber von ehemaligen Herrschern darstellen, darauf lassen auch Waffenfunde in diesen Steinkreisen schlieĂźen.

 

  •  Salzsee Lac Retba: Der See wird nur durch eine DĂĽne vom Meer getrennt. Aufgrund des hohen Salzgehaltes kann man hier wie im Toten Meer schwimmen, ohne sich dafĂĽr ĂĽber Wasser halten zu mĂĽssen.

 

  • Vogelschutzgebiet von Djoudj: Hier gibt es viele Vogelarten zu bewundern: Kormorane, Flamingos, Pelikane und Fischadler sowie insgesamt 400 weitere Vogelarten. Dazu kommen je nach Jahreszeit noch unzählige Zugvögel.

In Dakar gelten die Sicherheitshinweise wie fĂĽr jede GroĂźstadt. Achten Sie auf Ihre Wertsachen und lassen Sie diese nie offen liegen.

Die beste Reisezeit für eine Reise nach Senegal ist gemäß dieser Verhältnisse die Trockenzeit zwischen Dezember und Mai. Allerdings muss dabei berücksichtigt werden, dass es im Landesinneren sehr heiß werden kann und die Luftfeuchtigkeit ebenfalls sehr hoch ist.

Unser Beitrag zum Natur- und Artenschutz seit 2017

123000 â‚¬

FĂĽr NationalparkgebĂĽhren
und Artenschutzprojekte

778,8 t

CO2 Kompensation
der Flugreisen

13200 m²

GeschĂĽtzer Wald
durch unsere Gäste

Unsere Naturhelden

Tansania

Familie Berger - zwei Personen

Naturheldenbeitrag: 1.450€

Serengeti-Nationalpark

Ngorongoro Krater

Usambara Gebirge

Pirschfahrten und FuĂźpirsch,
um die Natur auch aktiv
erleben zu können

Danke dafĂĽr!

Uganda

Familie Khan - zwei Personen

Naturheldenbeitrag: 5.560€

Drei mal Gorilla Tracking im
Bwindi Impenetrable Forest

Schimpansen Tracking

Murchinson Falls Nationalpark

Danke dafĂĽr!

Ruanda

Familie Kramer - zwei Personen

Naturheldenbeitrag: 3.090€

Gorilla Tacking im Volcanoes Nationalpark

Besuch der Meerkatzen im
Volcanoes Nationalpark

Schimpansen Tracking im
Nyungwe Nationalpark

Zwei Besuche im Akagera Nationalpark

Danke dafĂĽr!

Kenia

Familie Dietrich - sechs Personen

Naturheldenbeitrag: 2.678€

Masai Mara

Sambubru National Reserve

Ol Pejeta Convervancy

Tsavo West

Amboseli Nationalpark

Danke dafĂĽr!

Unser Kundenmagazin gratis abonnieren – NatĂĽrlich Interessant

Newsletter bestellen

Spannende Neuigkeiten zu den spektakulärsten Naturerlebnissen!
Ihre Traumreise beginnt hier